logo

Fußball | Schwimmen| Tischtennis | Volleyball | Radball | Bogenschießen | Jiu Jitsu | Geräteturnen Mädchen | Leichtathletik | Beachvolleyball | Handball | Racketlon | Triathlon | Basketball | Gewichtheben

Klagenfurt war zwei Tage Schauplatz der diesjährigen Österr. Staatsmeisterschaften. Tolle Leistungen wurden bei prächtigem Wetter erzielt - Schwechat durfte 13 Medaillen (6xGold, 4xSilber, 3xBronze) mit nach Hause nehmen. Mit 6 Goldenen war Schwechat der erfolgreichste verein Österreichs.

Dominik Hufnagl war einmal mehr der Star innerhalb der Schwechater Mannschaft. Mit neuer Bestzeit von 47,00s gewann er die 400m. Mit Felix Einramhof durfte man sich sogar über einen Doppelsieg freuen. Auch seine Spezialdisziplin 400m Hürden wurden eine sichere Beute. Über seine 51,17s konnte er sich nicht wirklich freuen, verpasste er doch das EM-Limit um 43Hundertstel.

Mit der Staffel durfte er sich über eine weitere Medaille freuen. Überlegene Siege feierten die Mittelstreckler. Leon Kohn ließ beim 800m Lauf seine Gegner auf der Zielgeraden genau so stehen wie Nada Pauer über 1500m. Sie lief ihren Konkurrentinnen auf der Schlussrunde einfach davon. Endlich geklappt, nach zwei erfolglosen Jahren, hat es bei Bettina Weber. Sie warf den Hammer 55,21m weit. Keine ihrer Gegnerinnen kam ihr nahe. Toll die Leistungen beim Hochsprung. Vier Athleten überquerten die 2m, drei sogar die 2,03m. Andi Steinmetz packte diese Höhe im 1.Versuch, was den Titel bedeutet.

Silber ging an Marco Cozzoli (Hammer), Gerhard Zillner (Kugel) und die 4x100m-Staffel. Bronze gewannen die 3x1000m Läufer der U18, Marco Cozzoli (Diskus) und Martin Strasser (Speer).

M kohn leon  M steinmetz  M weber

Copyright: Wolfgang Wiesmayr

Herzlichen Dank unseren Sponsoren
  • eisner1
  • omv
  • sw1
  • vie

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.