logo

Fußball | Schwimmen| Tischtennis | Volleyball | Radball | Bogenschießen | Jiu Jitsu | Geräteturnen Mädchen | Leichtathletik | Beachvolleyball | Handball | Racketlon | Triathlon | Basketball | Gewichtheben

Bei den 17. U20-Weltmeisterschaften, die von 10.-15. Juli 2018 in Tampere/FIN stattfanden, erreichte Stefan Schmid (SVS LA) im Finale den ausgezeichneten 9. Rang über 3.000m Hindernis. 

Stefan Schmid (SVS LA) war mit der elften Zeit ins Finale eingezogen, er konnte sich also durchaus Chancen auf eine Top-10-Platzierung ausrechnen. Am ersten Kilometer blieb das Feld entgegen aller Prognosen geschlossen, der Niederösterreicher hielt gut mit. Als bei Halbzeit des Rennens das Tempo an der Spitze noch einmal anzog konnte der 19-jährige aber Kontakt zur zweiten Gruppe halten. Mit einem starken Zielsprint gelang Stefan Schmid dann noch ein Vorstoß, er überholte auf der Zielgeraden zwei Läufer und kam mit 9:02,20min als ausgezeichneter 9.und drittbester Europäer ins Ziel.

„Mit dem Rennen bin ich sehr zufrieden. Der erste Kilometer war schon sehr schnell, gerade noch an der Grenze für mich. Bei 1500m habe ich dann gemerkt, dass ich vom Vorlauf noch ziemlich blau bin, da habe ich die fehlenden Trainingswochen dann gespürt, da war die Substanz für zwei Läufe in kurzer Zeit einfach nicht da. Aber mit dem neunten Platz bin ich super zufrieden, und unter neun Minuten laufe ich dann nächstes Jahr“, so Schmid.

Herzlichen Dank unseren Sponsoren
  • eisner1
  • omv
  • sw1
  • vie

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.