logo

Fußball | Schwimmen| Tischtennis | Volleyball | Radball | Bogenschießen | Jiu Jitsu | Geräteturnen Mädchen | Leichtathletik | Beachvolleyball | Handball | Racketlon | Triathlon | Basketball | Gewichtheben

Samstag, 24. März, fanden in Valencia/ESP die Weltmeisterschaften im Halbmarathon statt. Der ÖLV war mit drei WM-Debütanten vertreten, die allesamt ausgezeichnete Leistungen erbrachten und jeweils neue persönliche Bestleistung erzielten.

53. Peter Herzog (LC Saalfelden) 1:03:22 Std. (=neuer Salzburger Landesrekord)
68. Lemawork Ketema (SVS Leichtathletik) 1:03:57 Std.
90. Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) 1:05:09 Std.
157 Läufer waren am Start!!!!

Bei 15 Grad, zwischenzeitlich starkem Regen und teilweise heftigem Wind begann Lemawork Ketema am stärksten und hatte bei Halbzeit des Rennens 21 Sekunden Vorsprung auf Peter Herzog.
Der Salzburger zeigte aber eine ausgezeichnete zweite Rennhälfte, konnte Lemawork auf den letzten Kilometern noch überholen und schob sich mit seiner Zeit auf Rang 3 der ewigen ÖLV-Bestenliste vor. Lemawork nimmt den 5. Rang der ewigen Bestenliste ein!
Seine Bestzeit, nahezu exakt vor einem Jahr aufgestellt, verbesserte er um 33s.
Jetzt gilt der ganze Fokus dem Linzmarathon (15.4.) , wo Lemawork das EM-Limit  Berlin vom 6. - 12.8. (2:17:00h) unterbieten möchte.

Lemawork Ketema: „Ich habe die letzten fünf Wochen gut trainiert, mein Plan war es heute Kilometerzeiten unter 3 Minuten zu laufen, das habe ich leider knapp nicht geschafft. Bis Kilometer 15 war alles ok, dann bin ich leider etwas langsamer geworden.“

Herzlichen Dank unseren Sponsoren
  • eisner1
  • omv
  • sw1
  • vie