logo

Fußball | Schwimmen| Tischtennis | Volleyball | Radball | Bogenschießen | Jiu Jitsu | Geräteturnen Mädchen | Leichtathletik | Beachvolleyball | Handball | Racketlon | Triathlon | Basketball | Gewichtheben

Am internationalen Christmas Cup in Burghausen, Bayern, zeigten vier Fighter des SVS Jiu Jitsu ihr Talent. Der 2. Dezember 2017 war der letzte Termin des Jahres, um Trainingsfortschritte zu überprüfen.

Andreas Lukas startete etwas nervös in seinen ersten internationalen Wettkampf. Dem ersten Gegner musste er sich um zwei Punkte geschlagen geben, dafür drehte er danach umso mehr auf. Seine anderen zwei Kämpfe gewann Andreas eindeutig, einen sogar vor der Zeit mit Full-Ippon. Ein hervorragender zweiter Platz in der U10 bis 29 kg für den talentierten Kämpfer.

Lena Gindl hatte keinen guten Tag und unterlag den Konkurrentinnen in der U15 bis 52 kg klar. Sie schaffte es nicht ihre Stärken auszuspielen und darf sich über den 3. Platz freuen.

Mark Seitz startete gut in seine Kämpfe der U12 bis 39 kg, das Glück war aber leider nicht auf seiner Seite. Nach einer Disqualifikation in Kampf eins, musste er einen harten Mae Geri in Kampf zwei einstecken, der ihm die Atemluft raubte. Mark beendete das Turnier am 5. Platz.

Timur Dovtiev startete etwas zögerlich und mit Bauchschmerzen in seine Kämpfe. Er konnte sich dennoch einen Sieg nach dem anderen holen und gewann im Finale sogar gegen seinen österreichischen Kontrahenten, gegen den er noch vor einem Monat bei der Staatsmeisterschaft das Nachsehen hatte. Dank seiner enormen Kraftreserven holte Timur sich den 1. Platz.

Betreut wurden die Kämpfer von Annika Pap, die stolz auf die Leistungen ihrer Schützlinge ist: „Es war ein guter Jahresabschluss. Bis zu den nächsten Turnieren steht nun Techniktraining und Taktikschulung am Programm. Von den jungen Fightern wird man noch viel hören.“

Bericht von Annika Pap

Herzlichen Dank unseren Sponsoren
  • eisner1
  • omv
  • sw1
  • vie