logo

Fußball | Schwimmen | Tischtennis | Volleyball | Radball | Bogenschießen | Jiu Jitsu |

Geräteturnen Mädchen | Leichtathletik | Racketlon | Triathlon | Gewichtheben

Am 29. Jänner 2017 veranstaltete die SVS-Sektion Jiu Jitsu die Niederösterreichische ASKÖ-Landesmeisterschaft in der Sport-NMS. 50 Kämpferinnen und Kämpfer aus vier Vereinen traten an, um sich einen Platz am Podest zu sichern. SVS Obmann Mag. Johann Gloggnitzer und sein Stellvertreter Mag. Leo Hudec eröffneten die Veranstaltung und feuerten die jungen Sportlerinnen und Sportler kräftig an.

Das eher kleine Turnier nutzten viele Newcomer des SVS um erste Wettkampferfahrung zu sammeln. Besonders erfolgreich war dabei Andreas Lukas bei den bis 8-jährigen unter 24 kg. Er zeigte beeindruckenden Kampfgeist und holte sich die Goldmedaille. In derselben Klasse trat Alexander Chirkovski an, der seine Kämpfe leider knapp verlor und mit dem 4. Platz den Wettkampftag beendete. In der gleichen Alterskategorie trat Lukas Polzer bei den bis 27 kg schweren Athleten an. Er beendete das Turnier am 3. Platz und nimmt viel Kampferfahrung mit nach Hause.

Bei den bis 10-jährigen bis 27 kg ging Michael Czicek an den Start. Seinen ersten Kampf konnte er klar für sich entscheiden, in seinem zweiten musste er sich leider einem erfahreneren Kämpfer geschlagen geben. Somit ein toller 2. Platz für den jungen Kämpfer. In der Klasse über 42 kg zeigte Drago Babic, was er in seinem ersten halben Jahr Jiu Jitsu gelernt hat und welcher Weg noch vor ihm liegt. Auf seinen 2. Platz kann er stolz sein. Svenja Gindl kämpfte tapfer bei den bis 38 kg schweren Mädchen und konnte sich sogar einen Sieg holen, aufgrund der Wertungspunkte reichte es leider trotzdem nur für den 4. Platz. Ihre Schwester Anja Gindl konnte eine Klasse höher den 2. Platz erreichen.

Auch die fortgeschrittenen Kämpfer des SVS gingen an den Start, fanden aber nicht ganz in ihre Form des letzten Jahres zurück. Monika Hornak erkämpfe sich bei den bis 10-jährigen bis 27 kg den 2. Platz und Alissa Chirkovski bis 30 kg ebenfalls.

In der U12 bis 38 kg war Mark Seitz am Start und versuchte seinen Gegner im 1. Part mit seinem Kiai (= japanisch, Kampfschrei) einzuschüchtern, dieser war im 2. Part leider übermächtig und Mark belegte den 2. Platz. Bis 46 kg verschlief Timur Dovtiev seinen Kampf gegen den Dauerrivalen Mumm aus Kottingbrunn und musste sich Full-Ippon geschlagen geben. Seinen zweiten Kampf konnte er dann jedoch deutlich für sich entscheiden, was auch für Timur den 2. Platz bedeutet.

Thomas und Florian Babel betreuten die jungen Kämpferinnen und Kämpfer, von denen alle motiviert sind hart zu trainieren, um bei den nächsten Meisterschaften erneut Medaillen nach Schwechat zu holen.

Erich Ebetshuber und Annika Pap waren fleißig am Organisieren und Managen, sodass ein reibungsloser Ablauf gewährleistet war. Das Team vom SW1 hat den Wettkampf besucht und einen interessanten Beitrag gestaltet!

Lust bekommen Jiu Jitsu auszuprobieren? Einfach Montag oder Donnerstag um 18 Uhr im Turnsaal der VS Schwechat beim Training vorbeischauen!

Herzlichen Dank unseren Sponsoren
  • eisner1
  • omv
  • sw1
  • vie