logo

Fußball | Schwimmen | Tischtennis | Volleyball | Radball | Bogenschießen | Jiu Jitsu |

Geräteturnen Mädchen | Leichtathletik | Racketlon | Triathlon | Gewichtheben

49 Athleten aus aller Welt hatten gemeldet, die besten 24 durften sich über den Einzug ins Semifinale freuen. Dominik Hufnagl (SV Schwechat) war einer der erfolgreichen. Als Vorlaufzweiter seines Laufes (7 wurden ausgetragen) stieg er ins Semifinale auf.

Im absolut schnellsten Lauf  wurde er in 51,04s fünfter. Die besten zwei eines Semifinales und zwei weitere Zeitschnellste durften sich über den Finaleinzug freuen.
Nicht so Hufnagl: Ein Zweitplatzierter eines anderen Semifinales war deutlich langsamer.

Schnellster Europäer!!!!

Der HSZ-Soldat sagte nachher: "Es war ein gutes Rennen von mir, nur bei der letzten Hürde hatte ich leichte Probleme, das hat Zeit gekostet."

Persönliche Bestleistung, schnellster Europäer und Platz 9 im Endklassement sind aller Ehren wert, das sah auch Hufnagl so: “Ich hatte die Hoffnung, noch weiter zukommen, aber ich bin sehr zufrieden. Es waren wunderschöne Meisterschaften."
Am kommenden Wochenende geht`s für Dominik bei den Österr. Staatsmeisterschaften in Salzburg weiter, dort wird er versuchen sowohl die 400m, als auch die 400m-Hürden für sich zu entscheiden.

Der große Gegner wird einmal mehr Mario Gebhardt sein, der Titelverteidiger über 400m ist (PB: 47,74s) und 2. der Österr. Bestenliste 400m-Hürden (52,00s), wo im Vorjahr Dominik gewann!

Herzlichen Dank unseren Sponsoren
  • eisner1
  • omv
  • sw1
  • vie